Willkommen auf meiner Seite mit vielen Informationen rund um den Amateurfunk.

Wie klingt der ICOM IC-9700?

Der ICOM IC-9700 ist ohne Frage eine Spitzentransceiver für UHF/VHF/SHF. Doch wie klingt der Transceiver eigentlich?

In diesem Beitrag möchte ich ausschließlich über meine Erfahrungen mit der Modulationswiedergabe in FM auf dem IC-9700 berichten. Vorweg muss ich sagen, dass ich erst etwas enttäuscht war. Die Modulation hört sich sehr digital aufbereitet an. Dies liegt wohl am DSP. Alles hört sich etwas „komprimierter“ und mit wenig Dynamikumfang an.

Eine große Veränderung hat die Wahl des Mikrofons bei diesem Gerät auch nicht gebracht. Ich testete das Originalhandmikrofon aus dem Lieferumfang, die Tischmikrofone ICOM SM-20 und SM-30 und ein Boom-Mic BM-800. Der „Digitaleffekt“ blieb unverändert.

Es folgten viele Versuche mit der Regulierung des Mic-Gains. Auch hier gab es kaum wesentliche Veränderungen. Mein Gegenüber hörte mich immer ähnlich, mal lauter, mal leiser, mal mit und mal ohne viel Raumhall.

Interessanterweise ist die Audioqualität bei direkter Aufnahme über den integrierten Audiorecorder des IC-9700 jeweils hervorragend in bester „Studioqualität“.

Supportanfragen bei ICOM brachten nur folgende Erkenntnis: „Das muss so sein, daran kann man nichts ändern…“
Ich selbst höre sofort, ob jemand mit einem solchen Gerät spricht und habe mich gleichzeitig daran gewöhnt. Das digitale Zeitalter hält scheinbar auch im analogen FM-Betrieb Einzug.
Ich nutze nun das Boom-Mic BM-800 das ich entsprechend angepasst habe. Dazu folgt später auch ein separater Beitrag.

„Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit…“ im Original ein Zitat von Friedrich Schiller. Hat er Recht? 😉

ICOM IC-9700 @ DD6WG

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *